Freiwilligendienste DRS gemeinnützige GmbH

Antoniusstr. 3
73249 Wernau (Neckar)
Telefon: 07153 3001-430
Fax: 07153 3001-480
Email an:
Wir haben freie Stellen

Einsatzbereiche: 

Verwaltung und Organisation
Soziale Dienste
Kultur und Denkmalpflege
Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen
Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
Arbeit mit behinderten Menschen
Arbeit mit Wohnungslosen
Flüchtlingshilfe
Krankenhaus
Kirchengemeinden
FSJ im Ausland
Arbeit mit alten Menschen

Regionale Schwerpunkte: 

Wir bieten in der Region Württemberg mehr als 1.600 Stellen in mehr als 900 verschiedenen Einrichtungen. Wir haben Standorte in Wernau (Großraum Stuttgart), Ulm, Rottweil und Ravensburg.

Freiwilligendienste DRS gGmbH (Zentrale), Antoniusstr. 3, 73249 Wernau
Regionalstelle Süd, Schussenstr. 5, 88212 Ravensburg
Regionalstelle Süd-Ost, Hirschstr. 4, 89073 Ulm
Regionalstelle West, Hochbrücktorstr. 26, 78628 Rottweil

Hier geht's direkt zu den Ansprechpersonen zum FSJ und BFD der Freiwilligendienste DRS gGmbH.

individuelle Leistungen: 

Die Freiwilligen erhalten

  • 360 Euro im Monat (320 Taschengeld und 40 Euro Verpflegungskostenzuschuss)
  • Kostenfreie Unterkunft der Einsatzstelle oder Geldersatzleistung
  • Sozialversicherung
  • Das Kindergeld bleibt in der Regel erhalten
  • FSJ-Zertifikat und Zeugnis der Einsatzstelle

Beginn: 

Das neue Kursjahr startet grundsätzlich im September. Doch ein Einstieg ins FSJ ist bei uns jeden Monat möglich. Auf unserer Website findest du alle aktuell freien FSJ-Stellen

Dauer: 

  • Die Dienstdauer beträgt in der Regel 12 Monate.
  • Nach Absprache ist alles zwischen 6 und 18 Monaten möglich.
  • Quereinstiege sind bei uns möglich

Begleitseminare: 

Bei einem zwölfmonatigen FSJ gibt es 25 Bildungstage, die in der Regel in Form von fünf fünftägigen Seminaren in Bildungshäusern stattfinden (Übernachtung ist inklusive). Das Bildungsprogramm können die Freiwillige in der Gruppe mitbestimmen und mitgestalten. Wichtiger Bestandteil ist die Reflexion der praktischen Tätigkeit in der Einsatzstelle. Außerdem wird Wert auf Themen wie berufliche Orientierung, Teilhabe sowie Lebens- und Sinnfragen Wert gelegt. Auch der Spaß in der Gruppe kommt nicht zu kurz.

Bewerbungsunterlagen: 

Wenn du dich bei uns für einen Freiwilligendienst bewerben willst, stehen dir folgende Wege offen:

  1. Du kannst dir selbst online eine freie Stelle suchen und dich direkt bei einer Einsatzstelle deiner Wahl bewerben (FSJ-Stellenfinder)
  2. oder du lässt dich zunächst von uns beraten und wir unterstützen dich dabei, eine passende Einsatzstelle zu finden. 

Zur Bewerbung benötigst du:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • dein letztes Zeugnis
  • Passfoto (optional)

Besondere Voraussetzungen: 

Ehrliches Interesse an der Arbeit für und mit Menschen

Sonstiges: 

Du willst ein freiwilliges Jahr im ökologischen Bereich leisten und dich mit Tieren, Umwelt und Natur beschäftigen? Dann ist das Freiwillige Ökologische Jahr etwas für dich.

Für alle über 27 Jahren bieten wir den Bundesfreiwilligendienst 27+. 

Bundesfreiwilligendienst (BFD): 

Neben Stellen im FSJ bieten wir natürlich auch welche im BFD an. Eine BFD Stelle findest du genau auf demselben Weg, wie eine FSJ Stelle, da faktisch kaum ein Unterschied zwischen FSJ und BFD.

Einsatzbereiche International: 

Im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes kannst du dich bei uns auch im Ausland engagieren. Wir bieten derzeit Plätze in Italien an. 

Vorraussetzungen: 

Zum Beginn des EFD solltest zwischen 18 und 26 Jahre alt sein. Voraussetzung für deine Bewerbung ist dein Interesse im sozialen Bereich zu helfen und dich zu engagieren. Und natürlich solltest du bereit sein, ein Jahr im Ausland zu verbringen.

Gut zu wissen: Der EFD ist auch im Anschluss an ein FSJ oder BFD möglich!

Pädagogische Begleitung: 

Während des gesamten Jahres wirst du von deiner Mentorin in Deutschland und einer Anleitungsperson im Gastland betreut. Ein Einführungswochenende in Deutschland bereitet dich intensiv auf den Dienst vor. Im Gastland gibt es ein Zwischenseminar und du triffst andere Erasmus+ Freiwillige. Zurück in Deutschland erwartet dich ein Rückkehrerseminar.

Materielle Grundlagen: 

Der EFD wird komplett gefördert, so dass dir keine Kosten für Anreise und Unterkunft entstehen.

Einsatzländer: 

Italy