Deutsches Rotes Kreuz - Landesverband Badisches Rotes Kreuz

DRK-Landesverband Badisches Rotes Kreuz
Schlettstadter Str. 31
79110 Freiburg
Telefon: 0761 88336-0
Fax: 0761 88336-456
Email an:
Wir haben freie Stellen

Einsatzbereiche: 

Rettungsdienst
Verwaltung und Organisation
Soziale Dienste
Kultur und Denkmalpflege
Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen
Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
Arbeit mit behinderten Menschen
Flüchtlingshilfe
Krankenhaus
FSJ im Ausland
Arbeit mit alten Menschen

nähere Beschreibung der Tätigkeiten: 

  • Kliniken und Krankenhäuser
  • Mobile Soziale Dienste
  • Behindertenbetreuung
  • Altenhilfe
  • Kindertagesstätten und Kindergärten
  • Schulen
  • Rettungsdienst/Krankentransport
  • Blutspendedienst
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Flüchtlingshilfe
  • Feuerwehr
  • Kulturelle Einrichtungen

Regionale Schwerpunkte: 

Mehr als 1000 FSJ-Stellen in 300 verschiedenen Einrichtungen im gesamten Gebiet des Badischen Roten Kreuzes: Karlsruhe, Rastatt, Baden-Baden, Offenburg, Ortenau, Schwarzwald, Großraum Freiburg, Lörrach und Bodenseeraum

Landesgeschäftsstelle in Freiburg, FSJ-Regionalbüros in Baden-Baden, Lörrach und Konstanz - Kontaktdaten auf http://drk-baden-freiwilligendienste.de/kontakt/

individuelle Leistungen: 

  • Taschengeld (€ 100 bis 280)
  • Verpflegungspauschale (€ 125)
  • Wohnkostenzuschuss (€ 75)
  • Sozialversicherungsbeiträge werden übernommen.

Beginn: 

In der Regel Frühjahr und Herbst, auf Wunsch auch unterjährig.

Dauer: 

6 - 12 Monate, Verlängerung bis zu 18 Monaten möglich

Begleitseminare: 

  • 25 Seminartage, in der Regel einwöchig mit Übernachtung in Jugendherbergen in der Region
  • Inhalte und Gestaltung werden gemeinsam mit den TeilnehmerInnen festgelegt
  • Abschluss-Seminar mit Fahrt ins Ausland

Bewerbungsunterlagen: 

Upload Bewerbungsunterlagen: 

Besondere Voraussetzungen: 

Unterschiedlich, je nach Einsatzstelle (z.T. erst ab 18 Jahren oder nur mit Führerschein). Grundsätzlich gibt es auch FSJ-Stellen für 16- und 17-Jährige.

Bundesfreiwilligendienst (BFD): 

Der Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug (BFDmF) ergänzt als Sonderprogramm den Bundesfreiwilligendienst (BFD):

  • inländische Freiwillige können sich in der Flüchtlingshilfe engagieren
  • Flüchtlinge können einen Freiwilligendienst machen

Weiterführende Informationen zum BFDmF auf http://drk-baden-freiwilligendienste.de/freiwilligendienste/bundesfreiwi...

Einsatzbereiche International: 

Entwicklungspolitischer, Freiwilligendienst „Weltwärts“

Kindertagesstätten, Straßenkinderprojekte, Schulen, Sonderschulen, Therapiezentrum, Mexikanisches Rotes Kreuz, Einrichtungen für behinderte Menschen, Altenheim, Organisationen für Umweltschutz, Gemeinwesenarbeit mit der indigenen Bevölkerung, Wohnungslosenhilfe, Kinderheime

Vorraussetzungen: 

Dauer: 12 Monate

Junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren mit Allgemeiner Hochschulreife oder Fachhochschulreife, Hauptschul- oder
Realschulabschluss mit Berufsausbildung, mit guten Spanischkenntnissen, mit ehrenamtlichen Engagement, mit hohem Interesse an
den Kulturen und Lebensverhältnissen in Ländern der Entwicklungszusammenarbeit

Pädagogische Begleitung: 

Vorbereitungs-/ Zwischen-/ Rückkehrseminare

Pädagogische Begleitung:
Deutschsprachige Ansprechpartner vor Ort und Ansprechpartner in Deutschland während des gesamten Einsatzes

Materielle Grundlagen: 

  • Taschengeld
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Versicherungen
  • Eigenleistung: Aufbau eines Spenderkreises

Einsatzländer: 

Mexico
Chile
Peru